Energieagentur Hohenlohekreis GmbH i.L.

E-HO Aktuell

 

 

Fachkongress Nahwärme in Kupferzell 2017

Am 11.April 2017 fand in Kupferzell eine gemeinsame Veranstaltung, für den Einsatz von erneuerbarer Wärmetechnologie, der Energieagenturen aus den vier Landkreisen Heilbronn, Hohenlohe, Main-Tauber und Schwäbisch-Hall statt. Ziel ist die Wärmewende in der Region voranzutreiben. Der Zusammenschluss erfolgte durch eine Initiative zum Aufbau von Nahwärmenetzen im Rahmen eines regionalen Förderprogrammes "Energieeffiziente Wärmenetzte".

Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung von Nahwärmenetzen. Diese ermöglichen, die erneuerbaren Energien, hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung und Abwärme in Einklang zu bringen und effizient zu nutzen.
Es wurden Beispiele für Solarthermien als Energiequellen aus Süddeutschland und Dänemark aufgezeigt.

    

   
 

Termine 2017

Schuljahr 2016/2017 Fortführung Stand-By Projekt an Schulen (bei Interesse bitte melden)
06.-07.05.2017 Leistungsschau Kupferzell, bei Fa. Sauter
18.05.2017 Energietag, Fa. Hornschuch in Weißbach
   
 

Volles Haus bei Informationsveranstaltung in Öhringen am 2. Juni 2014

Gemeinsam mit der Bioenergieregion Hohenlohe-Odenwald-Tauber (HOT) informierte die E-HO zur neuen EnEV 2014 (Energieeinsparverordnung) und zum Thema Photovoltaik-Speichermöglichkeiten.

Vor zahlreichen Interessierten informierte Ralph Specht (Geschäftsführer E-HO) über die Neuerungen der EnEV. Unter anderem muss jede Immobilie bei Verkauf oder Vermietung einen Energieausweis vorweisen können. Die Werte müssen auch verpflichtend in einem Inserat veröffentlicht werden.

Georg Kress von der Kaco New Energie zeigte die neusten Entwicklungen der Speichertechnik und welches System am sinnvollsten ist. Je nach Einsatzbereich muss zwischen Nutzung von selbst erzeugtem Strom und Speicherung per Batterie unterschieden werden.

Laut Manuel Döhler, Projektleiter HOT, sollte bei seit 2009 installierten Photovoltaikanlagen über eine Eigenstromnutzung nachgedacht werden. Diese rechnet sich eigentlich fast immer und wird bei einer Realisierung nach dem 1. August dauerhaft mit 50% der EEG-Umlage belastet, somit wäre es ratsam dies vorher noch zu bewerkstelligen.

Die Vorträge finden Sie hier oder unter www.bioenergie-hot.de.

EnEV-Vortrag EEG-Vortrag PV-Vortrag

Weitere Informationen und Energiespartipps finden Sie auch bei Facebook - hier klicken.

   
 

2. Aktionswoche "Energie im Hohenlohekreis"

Vom 21.- 24.10.2013 ist das Expeditionsmobil der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen der E-HO Aktionswoche erneut zu Gast in Öhringen.

Weiterführende Information und Programm - hier klicken.

    

   
 

Vortragsreihe "Stand-By" an Schulen im Hohenlohekreis

Auch im Schuljahr 2013/2014 bietet die Energieagentur nach vielen positiven Rückmeldungen aus dem Vorjahr erneut die Vortragsreihe "Stand-By" in Hohenloher Schulen an.
Ziel der Vorträge ist es, Jugendliche selbst zum stromsparen zu animieren. Es wird beispielsweise gezeigt , dass ein in einer Steckdose steckendes Handyladekabel trotzdem Strom verbraucht, obwohl kein Handy daran angeschlossen ist.

Der Vortrag ist für Schulklassen ab Klassenstufe 5 ausgelegt und besteht aus zwei Teilen:

Im ersten Teil erfahren die Schülern allgemein etwas über Stromverbrauch und Stand-By-Verhalten von Elektrogeräten. Am Ende des Vortrags bekommen die Schüler in Gruppen ein Messgerät, mit dem sie in den zwei Wochen zwischen den Vortragsteilen selbstständig zu Hause Messungen durchführen und die gemessenen Ergebnisse notieren.

Im zweiten Teil des Vortrags werden die Messergebnisse der Schüler ausgewertet und ein Kostenvergleich erstellt. Dieser soll anhand der Beispiele zeigen, welches Einsparpotzenzial vorhanden ist.

Am 16. September 2013 fand der erste Vortrag am Hohenlohe- Gymnasium in Öhringen statt.

Sie haben mit Ihrer Schule Interesse? Sprechen Sie uns an.
   

 

Expeditionsmobil kommt nach Hohenlohe

Von 24. bis 28. September 2012 ist das Expeditionsmobil der Expedition N in Hohenlohe.

Weiterführende Informationen finden Sie im detaillierten Programm - hier klicken.

Näheres zur Expedition N finden sie hier.

 
 

EnBW wird Gesellschafter der E-HO

Am 13.September 2011 wurde die EnBW Regional AG als Gesellschafter in die Energieagentur Hohenlohekreis GmbH eingegliedert. Damit sind nun neben dem Hohenlohekreis als Hauptgesellschafter zehn Gesellschafter zu gleichen Teilen integriert.

EnBW wird Gesellschafter
Bild von links nach rechts:
Hans-Günter Lang (Erster Landesbeamter Hohenlohekreis)
Frank Schupp, Friedrich Retzbach (EnBW Regional AG)
Ralph Specht (Geschäftsführer Energieagentur Hohenlohekreis GmbH)
Gerhard Franzkowiak (Notariat Künzelsau)